IT-Networks Datentechnik Pro

Direktkontakt: 09563 / 72 62 52 - 0
Full-Service EDV-Dienstleistungen

Aktuelles: Für Sie notiert

Warum Virenscanner und Firewall nicht ausreichen!

12. Juni 2015

Client-Monitoring100% Sicherheit kann es scheinbar nicht geben – das zeigen uns erfolgreiche Angriffe auf so gut geschützte Ziele wie den Bundestag und die amerikanische Regierung deutlich.

Wie leicht lassen sich dann erst schlecht gesicherte Netze infizieren. Ein dringendes Umdenken in Punkto Sicherheit ist also gefragt. Denn es ist leider nicht so, dass ein auf dem PC installierter Virenscanner ausreicht, um diesen vor Trojanern und anderer Malware zu schützen.

Umdenken ist gefragt

Investieren Großunternehmen bereits viel Zeit und Mühe, um ihre Daten zu schützen, genießt das Thema Informationssicherheit in vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen wie auch bei Privatpersonen noch nicht die Priorität, die es eigentlich haben sollte.

Nur EIN ungesicherter PC und es kann gefährlich werden!

Der Glaube, dass Firewall und Virenschutz ausreichend vor Cyberattacken schützen, ist weit verbreitet. Doch was viele nicht wissen: auch eine Sicherheitslücke in einem installierten Programm bietet Angriffsfläche. Nur eine Schwachstelle im Unternehmen oder auf dem Privat-PC reicht aus, um die gesamte IT-Struktur zu gefährden. Eine Überwachung ist daher sinnvoll.

Zusätzliche Sicherheitstools sind daher sinnvoll

1. Mit Serverwartung Sicherheitslücken schließen

Um alle Server eines Unternehmens vor Cyberangriffen und anderen Gefahren zu schützen, ist eine Serverwartung sinnvoll. Ein solches Wartungstool prüft alle vorhandenen Server regelmäßig auf Hardwareprobleme, Sicherheitslücken und überprüft die Aktualität des verwendeten Virenscanners.

Sollten Gefahren erkannt werden, werden diese gemeldet und beseitigt.

2. Mit Monitoring alle Systeme überblicken

Monitoring dient der reibungslosen und umfassenden Überwachung der gesamten IT-Infrastruktur - egal ob Server, Client-PC in der Zentrale oder Laptop im Außendienst. Detaillierte Systemprüfungen helfen, Probleme schnell zu erkennen und zu beheben. Das Beste daran: die Überwachung passiert unbemerkt, ganz ohne Ihre Arbeit zu unterbrechen – erst wenn das System nicht mehr im Normbereich läuft, werden Sie oder das für das Monitoring zuständige Unternehmen informiert.